eigenes Profil, Fotos, Markierungen, Aktivitäten

Dies ist ein Artikel zur Privatsphäre Einstellung (Zauberkasten). Einen Artikel speziel nur über Fotos findet ihr hier.

Angaben oder Elemente der eigenen Chronik verstecken oder zeigen:

In der Chronik wird oben eine Menü mit einzelnen Punkten angezeigt sowie weitere Elemente links in eigenen Boxen. Jedes Element muss aufgerufen werden und lässt sich dann dort bearbeiten.

Achtung: Diese Einstellungen gelten nur für die eigene Chronik

Alle diese Einstellungen gelten für eur Profil selbst. Es gibt aber andere Stellen, auf denen eure Aktionen sichtbar sind. Darauf weist Facebook ja auch hin.

Wenn ihr z.B. auf einer "Gefällt mir" Seite etwas kommentiert, nützt das Verbergen der Kommentaraktivitäten nichts. Auf der Seite selbst kann man das natürlich sehen.

Und auch Freunden wird das übermittelt, entweder sogar als Meldung auf deren eigenere Startseite oder im Ticker. Lest dazu am Besten diesen Artikel: Klatschtante Facebook - Warum zeigt der Ticker meinen Freunden an, was ich tue?

Es geht hier darum, was bei Betrachtung eurer Profilseite angezeigt wird und wem. Diese können ja z.B. auch Fremde sehen.


Bearbeiten der Bereiche (Boxen) auf der linken Seite

Wenn man mit der Maus über den Titel einer Box fährt, erscheint ein Bleistift. Man kann auch auf den Namen klicken, dann erscheint der Bleistift fest auf der rechten Seite.

Hier kann man zunächst einstellen, welche Boxen im eigenen Profil generell erscheinen sollen und ihre Reihenfolge bestimmen (mit der Maus sortieren). Die Gestaltung der einzelnen Bereiche ändert man im Bereich selbst.


Arbeit und Ausbildung, Über dich, Allgemeines, Kontaktinformationen, Beziehungsstatus, Familie

Im Menü unter Info öffnet sich die Info-Seite. Ihr selbst seht neben jedem Thema den Schalter "Bearbeiten". Da könnt ihr die Sichtbarkeit einstellen:

 

Bearbeiten der Boxen im eigenen Profil:

 

Freunde:

den Menüpunkt anklicken und oben rechts steht dann das Bleistiftsymbol für bearbeiten.

Falle: Es geht im Tipp oben darum, Fremden (!) keinen Einblick zu gewähren. Es gibt verschiedene andere Stellen, wo eure Freunde teilweise zu sehen sind. Der Freunde Finder zeigt nie alle, aber einige Freunde von Freunden. Ein gemeinsamer Freund sieht ebenfalls eure Verbindung. Außerdem sieht er in der zweiten Finde Funktion "Personen, die du vielleicht kennst".


Gefällt mir Angaben:

Hier öffnet der Menüpunkt eine Seite, die in Bereiche unterteilt ist. Rechts ist ein Bleistift, da kann man die Privatsphäre für jeden einzelnen Bereich einstellen, unter "Privatsphäre" bearbeiten.

Das macht auch Sinn. Ich nehme da als Beispiel gern den Vorstandchef einer Bank. Während seine Liste "Arbeitkollegen" für Musik gesperrt ist, darf die Liste "Heavy Metal Freunde" das durchaus sehen.

 

Spezialfall Aktivitäten:

Im Normalfall zeigt Facebook alle möglichen Dinge die ihr tut in einer eigenen Box "Aktivitäten. Diese als ganze mit einem Klick zu verbergen geht nicht.

Man kann aber eine ganze Art von Aktivitäten verbergen und auch wieder erscheinen lassen:

 

 

Die Box wird aber nur angezeigt, wenn es Aktivitäten gibt. Hattet ihr alle verborgen, müsst ihr eine erzeugen, die das nicht ist. Und schon erscheint, was ihr auf dem Bild seht.

Es gibt da tolle Möglichkeiten. Ich habe zum Beispiel habe bei Gesundheit gewählt, nun Allesesser zu sein. Als Ort habe ich Bauch angegeben und mit dabei war Funny Frisch. Nach dem Speichern gab es auch die Box.

 

 

Fotos

Der Punkt Fotos ist in drei Bereiche unterteilt

  • "Fotos von..."  Das ist etwas irrtümlich formuliert, denn das sind Fotos von anderen, auf denen man markiert ist. Dazu weiter unten.
  • Fotos - tatsächlich eigene Fotos in der Reihenfolge, wie sie hochgeladen wurden.
  • Alben - Die Fotos geordnet nach Alben.


Für jedes Album lässt sich einstellen, wer es sehen darf. In der Übersicht geht das direkt beim Symbol selbst:


"Benutzerdefiniert öffnet eine spezielleres Menü, in dem man noch feiner einstellen kann:



So kann man das Album "heiße Liebesnacht" verbergen, oder das von der Party "Fetzige Saufnacht" nur für Teilnehmer daran einschränken und das Album "Urlaub 2008" für alle offen lassen.

Spezialfälle sind die

Profilfotos, die man im Album einzeln unsichtbar machen kann.Das aktuelle Profilbild kann man aber nie komplett verbergen, das es ja im Profil auch angezeigt wird. Ist ist aber bei Klick nicht mehr vergrößerbar.

Außerdem die Pinwand Fotos. Hier muss man das ebenfalls für jedes Foto einzeln einstellen, da sie ja das gleiche sind wie Beiträge.

Die Titelbilder schließlich sind grundsätzlich öffentlich.

 

Fotos, auf denen man markiert ist

Markierungen bewirken gleich mehreres. Zum einen kann jemand, der das Foto sehen kann auch gleich deinen Namen sehen und klicken. Das Foto wird Teil deiner eigenen Chronik und dort eingeblendet. Und du wirst quasi zum "Mitbesitzer", kannst also "dein" Foto auch deinen Leuten zeigen, selbst wenn der ursprüngliche Besitzer es dafür gar nicht freigegeben hat.

Die Steuerung von Markierungen stellt man nicht bei den Fotos, sondern oben im Menü bei den Privatsphäre Einstellungen ein:

  • Möchtest du Beiträge, in denen dich deine Freunde markieren, prüfen, bevor sie in deiner Chronik erscheinen?
Sollte man aktivieren. Man erhält eine rote Meldung, wenn man in einem Foto markiert wird und kann sich dann entscheiden, die Markierung zu entfernen, das markierte Bild zwar ´markiert zu lassen, aber eben nicht in der eigenen Chronik zu zeigen oder es eben auch dafür zuzulassen.
 
  • Wer kann Beiträge, in denen du markiert wurdest, in deiner Chronik sehen?

Das geht leider nur als generelle Einstellung. Es kommt ein wenig darauf an, in welcher Art von Fotos man überwiegend markiert wird und wer alles in der Freundesliste ist. Sind es überwiegend Party Bilder, kann es ein Probem sein, wenn jemand aus der Firma Facebook Freund ist. Dann schränkt man das besser auf eine Liste wie "enge Freunde" ein.

Einzelne, bei bestimmten Freunden evtl. peinliche Bilder kann man aber auch anders beschränken.

Möglichkeiten am einzelnen Foto, auf dem du markiert bist

zum einen kann darauf Einfluss nehmen, ob das Bild durch die Markierung auch im eigenen Profil angezeigt wird.

Das ist oben neben dem Datum. Man kann auf das Symbol für die Öffentlichkeit klicken und es für die eigene Chronik ein- oder ausblenden.

Will man die Markierung aber komplett entfernen, so das sie auf dem Originalbild komplett verschwindet, geht man unten in die Optionen und wählt dort "Markierung entfernen".


Privatsphäre wenn andere auf deinem Bild markiert sind: Wenn ein Freund in einem eurer Fotos markiert ist, können auch er und seine Freunde das Foto sehen. Er selbst kann es zwar einschränken wie beschrieben. das haben aber viele gar nicht konfiguriert und es steht normalerweise auf "Freunde von Freunden". Wenn eine Person auf einem Bild markiert ist, können also standardmäßig er UND seine Freude UND deren Freunde das Bild sehen. Auch wenn man selbst sein Bild nur für einige wenige Personen freigegeben hat.

Durch die Markierung ist es ja auch "sein" Bild, weil er darauf zu sehen ist. Er ist Mitbesitzer und kann selbst bestimmen, wer dies Bild von ihm sehen darf. Deshalb eben die oben beschriebene Prüfung einschalten, um wenigstens entscheiden zu können, ob ihr die Markierung haben wollt und damit dem markierten die Möglichkeit gebt, über die Sichtbarkeit eure Bildes mit zu entscheiden.

 

Deine Aktionen an Fotos von anderen:

immer daran denken, das dass Album einen Besitzer hat, der dafür die Sichtbarkeit bestimmt. Schau dir also das Symbol beim "Geteilt mit" rechts unterm Foto an, wer das alles sehen kann. Wenn man bei einem fremden Foto auf "Gefällt mir" drückt, kann man selbst das nicht verbergen, sondern es nur rückgängig machen. Wenn dir Fotos gefallen, sehen das alle, die das Foto sehen können.

Euer "Gefällt mir" sieht der "Besitzer" und die darin markiert sind, in ihren Meldungen. Alle, denen er Zugriff auf das Album gestattet hat, sehen euer Gefällt mir, wenn sie auch das Bild sehen können.

 

Fehlerhafte Öffentlichkeitsanzeige bei einem geteilten Bild

Wenn man nicht markiert ist, bestimmt einzig der Besitzer, wer das Bild sehen darf. Daran ändert auch Teilen nichts.

Hat er es nur für seine Freunde freigegeben, sehen es nur diese. Teile ich also an öffentlich, kann trotzdem nicht jeder dieses Foto dadurch sehen, sondern weiterhin nur die Freunde des Besitzers.

Unter meinem eigenen Beitrag steht aber als Symbol der Globus für Öffentlich. Wer das Bild selbst nicht anklickt und in dessen tatsächliche Privatsphäre schaut, denkt tatsächlich das es durchs Teilen nun öffentlich ist.

Ein schon etwas älteres Problem.

 

Powered by Web Agency
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.17 (6 Votes)
eigenes Profil, Fotos, Markierungen, Aktivitäten - 4.2 out of 5 based on 6 reviews