Vielen ist das Problem gar nicht bewußt: diverse Einrichtungen (Firmen, Veranstalter, Diskos und Terminkalender) nutzen ja hier Personenprofile statt "Gefällt mir" Seiten. Die haben oft mehrere tausend "Freunde" (mehr als 5000 nicht, denn die darf eine Person nicht haben).

Mag sein, das der eine oder andere von denen es  nicht weiß, bei vielen kann man aber mittlerweile annehmen, das sie das mit  Absicht machen.

Denn: Eine Person als Freund hat wesentlich mehr Möglichkeiten auf eure Daten zuzugreifen als eine "Gefällt mir" Seite. Und deren andere "Freunde" auch.

 

Betroffen:

  • alles, was nur Freunde sehen können
  • alles, was bei euch auf Freunde von Freunden steht
  • Meldungen auf der Startseite von gemeinsamen Freunden

z.b.: Fotomarkierungen, Erlaubnis für Freundschaftsanfragen, Pinwandansicht, Details eures Profils, Profilpostings etc. Einiges in der Privatsphäre steht als Standard auf "Freunde von Freunden" und müßte erst verändert werden, anderes wird Freunden generell von Facebook auf ihrer Startseite angezeigt.

Kurz und gut: Ihr wollte vielleicht nur Termininfos, handelt euch mit diesem "Freund" aber ein, das dieser Betreiber UND in vielen Bereichen auch andere, euch völlig unbekannte Personen Zugriff auf eure Dinge bekommen. Vielleicht habt ihr gerade ein Fotoalbum auf "Freunde von Freunden" gesetzt und belustigt damit nun mehrere tausend euch völlig unbekannte Leute.

Die Betreiber haben genug Möglichkeiten sich zu informieren. Hier z.b. eine Info von uns: 12 gute Gründe, warum man eine Facebook Seite statt einer Person sein soll - Promis, Organisationen, Firmen, Anliegen, aber auch auf Facebook selbst gibt es genug Quellen.

Und hier ist es auch in den Nutzungsbedingungen zu lesen:

Registrierung und Kontosicherheit

Facebook-Nutzer geben ihre tatsächlichen Namen und Daten an

Du wirst nur ein persönliches Profil erstellen

Also keines als Firma. Solche konten können links auch gemeldet werden, Facebook hat schon häufiger diese Konten dann auch gelöscht.

 

Woran erkennt man das?

zum einen nerven solche "Freunde" fast täglich damit, jetzt 10 oder mehr Personen als "neue Freunde" zu haben.

Das es ein Personenprofil ist und keine Seite erkennt man in erster Linie daran, das links unten das blaue Menü" Gefällt mir nicht mehr" fehlt. Es steht dort: Freunde vorschlagen, Als FreundIn entfernen Melden/Blockieren

Eine Seite hat grundsätzlich unter dem Info Menüpunkt die Überschriften "Info" und "Beschreibung", die sich auch nicht verstecken lassen, für eine Person gibt es dort z.b. Interessen, Wohnort und Geburtstag zu sehen, die in diesem Fall "aus der Luft gegriffen" sind.

Was kann ich machen?

solche "Scheinpersonen" umgehend aus der Freundeliste entfernen.

Wer sich nun "veräppelt" fühlt, weil man als normaler Benutzer daran nicht unbedingt denkt: so ein Profil links unten "Melden/Blockieren". Zum einen dort das Profil komplett blockieren, zum anderen auch "Dieses Profil gibt vor, jemand zu sein oder ist gefälscht" und da : "Repräsentiert ein Unternehmen oder eine Organisation".

Kein Betreiber kann behaupten , dass er noch nie eine "Gefällt mir" Seite gesehen hat. Es gibt genug Möglichkeiten, eine  irrtümlich angelegte Person in eine Seite zu verwandeln. Viele kümmert das nicht. Sie nehmen dabei in Kauf, das eure auf "Freunde von Freunden" beschränkten Dinge von tausenden ihrer Besucher gesehen werden können.

In den letzten Tagen gab es in Facebook den verbreiteten Aufruf, die Verwendung des Fotos  für Werbeanzeigen nicht zuzulassen. Angesichts der Gefahr, die von gefälschten Personenprofilen ausgehen, ist das lächerlich. Dieser Hinweis enthält allerdings mehr als drei Sätze, mal sehen, ob er sich ebenso verbreitet. 

Personen, die keine Personen sind, stellen eine permanente Gefahr dar. Entfernt sie umgehend aus eurer Freundesliste. Nehmt von Ihnen weder Freundesanfragen an, noch stellt dort welche.

 

Dieser Artikel in Facebook

Powered by Web Agency
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.50 (3 Votes)